Panel: re:publica 2017, Berlin

Inequality is one of the defining challenges of our time. The open Web can help to reduce inequality – social, political, economic and gender – and drive progress. But increasing centralisation and control online threatens to consolidate power in the hands of a few, largely unaccountable, gatekeepers and leave the rest of us behind. That is why we must find ways to combat these trends, in order to protect the open Web as a public good and preserve and enhance its equalising power among women and men, among the rich and poor. The panel will explore concrete initiatives to ensure that the web remains for everyone and how ordinary citizens can join and contribute to those.

Panel with Melanie Dulong de Rosnay, Renata Avila, and Thomas Lohninger.

Watch video.

Artikel: Was Populismus und Zero-Rating gemeinsam haben: Zur Rolle Deutschlands in der Welt

2017 wird kein leichtes Jahr. Europa steht mit den Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland sowie den Verhandlungen um den Brexit vor einer Zerreißprobe. Und Donald Trump wird bald als 45. Präsident der USA vereidigt. Deutschland kommt damit auf der globalen Bühne immer stärker eine Führungsrolle zu.

Gemeinsamer Gastbeitrag mit Lea Gimpel auf netzpolitik.org. Ganzen Artikel lesen.

Artikel: Gefangen im Netz von Mark Zuckerberg

Große Internetunternehmen wie Facebook oder Google spinnen kontinuierlich ihr Netz, mit dem sie sich in immer mehr Bereiche unseres Lebens vortasten — Nachrichten, Bilder, soziale Netzwerke, mobile Anwendungen. Mehr und mehr nehmen sie auf diese Weise auch Einfluss auf die Informationen, die wir zu Gesicht bekommen, sie begrenzen unsere Wahlfreiheit und manipulieren fernab von demokratischer Kontrolle. Dem gilt es entgegenzutreten.

Gemeinsamer Gastbeitrag mit Lea Gimpel auf netzpolitik.org. Ganzen Artikel lesen.

Create a website or blog at WordPress.com

Up ↑